gold-feature-imgage-2016-03-20

Gold und Sil­ber – Update

Fabian Aktuelles Comments

Nach unse­rem letz­ten gemein­sa­men Blick auf die COT-​Daten der Edel­me­tal­le – Gold und Sil­ber – hat sich nicht all zu viel im Preis getan. Kurz nach unse­rem dama­li­gen Video Update hat sich Gold sta­bil hal­ten kön­nen und ist im Nach­gang noch etwas wei­ter ange­stie­gen. Sil­ber ist zunächst etwas gefal­len, konn­te aber gera­de in der letz­ten Woche eini­ges an Per­for­mance gut machen. Damit hat sich das Chart­bild des klei­nen Bru­ders etwas auf­ge­hellt. Im Tageschart konn­te ein höhe­res Tief mar­kiert wer­den. Aller­dings fehlt bis dato eine ech­te Bestä­ti­gung auf Schluss­kurs­ba­sis.

Wir wol­len heu­te wie­der einen Blick auf die aktu­el­len COT-​Daten vom Frei­tag wer­fen und die­se in den Kon­text eines noch län­ge­ren Zeit­raums set­zen. Wo ste­hen die bei­den Metal­le aus der Sicht des Ter­min­mark­tes.

Begin­nen wol­len wir den Über­blick mit einer Betrach­tung von Gold und Sil­ber über das letz­te Jahr. Auf dem Chart gelb mar­kiert sind die Extrem-​Positionierungen der Markt­teil­neh­mer. Wir kön­nen gut erken­nen, dass sich der Markt wei­ter­hin in einer Extrem-​Positionierung befin­det.

In die­sem Umfeld wei­ter­hin nach Long-​Chancen zu suchen, scheint aus Chancen-​Risiko Aspek­ten unat­trak­tiv. Soll­te man also short gehen? Auch hier soll­te man dies­mal Vor­sicht wal­ten las­sen, da sich das Bild chart­tech­nisch deut­lich auf­ge­hellt hat. Bei­spiels­wei­se notie­ren wir seit län­ge­rem deut­lich über der 200-​Tage-​Linie. Eine Abwärts­be­we­gung im Gold muss nicht mehr die Dyna­mik der letz­ten Jah­re auf­wei­sen. Mög­li­cher­wei­se befin­det sich der Markt im Wan­del: Ein neu­er Bul­len­markt könn­te den seit 2011 vor­herr­schen­den Bären­markt ablö­sen.

gold-update-cot-daten-2016-03-20

Im Sil­ber ist die Situa­ti­on ähn­lich: Auch in die­sem Markt war­nen die COT-​Daten vor zu viel Eupho­rie. Gold konn­te im Ver­gleich zu Sil­ber sein Chart­bild  in den ers­ten Mona­ten im Jahr 2016 deut­lich ver­bes­sern. Sil­ber bleibt in die­ser Bezie­hung hin­ter dem gro­ßen Bru­der zurück. Nichts­des­to­trotz könn­te auch hier län­ger­fris­tig ein neu­er Bul­len­markt ent­ste­hen.

silber-cot-daten-2016-03-20

Im Fol­gen­den sind noch­mal zwei Charts von Gold und Sil­ber dar­ge­stellt. Die­se bezie­hen sich auf einen län­ge­ren Zeit­raum. Wir kön­nen neben dem Bul­len­markt von 2008 – 2011, auch die Posi­tio­nie­run­gen der Markt­teil­neh­mer erken­nen. Wir stel­len fest, dass bei Gold inner­halb eines Bul­len­mark­tes durch­aus noch weit höhe­re Posi­tio­nie­run­gen bei Com­mer­ci­als, Big Spe­cu­la­tors und Small Spe­cu­la­tors erreicht wer­den kön­nen, bevor grö­ße­re Kor­rek­tu­ren folg­ten.

gold-cot-daten-langfristig-2016-03-20

Beim klei­nen Bru­der, dem Sil­ber sieht die Situa­ti­on anders aus: Auch bei Betrach­tung eines sehr lang­fris­ti­gen Zeit­raums sind extre­me Posi­tio­nie­run­gen bei den Com­me­ri­cals und den Big Spe­cu­la­tors erreicht wor­den. Ein­zig und allein die Small Spe­cu­la­tors hät­ten noch Luft nach oben.

silber-cot-daten-langfrsitig-2016-03-20

Fazit: Aktu­ell wei­sen die bei­den Metal­le – Gold und Sil­ber – aus Sicht der COT-​Daten ein nega­ti­ves Chancen-​Risiko Ver­hält­nis auf, wenn man auf der Käu­fer­sei­te aktiv wer­den möch­te. Jedoch ist auch die Abwärts­rich­tung nicht mehr all zu attrak­tiv. Eine Abwärts­be­we­gung könn­te dies­mal eher unsau­ber ver­lau­fen und nicht mehr, wie in den letz­ten Jah­ren oft genug gese­hen, dyna­misch auf neue Tiefs füh­ren. Bei­de Märk­te könn­ten lang­fris­tig gese­hen ihren Cha­rak­ter ändern – von einem Bären­markt zu einem Bul­len­markt. Für uns sind die­se bei­den Märk­te aktu­ell zu undurch­sich­tig.

Auch das pas­siert, wenn man an der Bör­se han­delt. Was soll­te man dann als Tra­der tun? Geduld haben und den Markt beob­ach­ten. Getreu dem Mot­to von Jes­se Liver­mo­re: „Es gibt den ein­fa­chen Dumm­kopf, der die fal­sche Sache zu jeder Zeit über­all macht, aber es gibt auch den Dumm­kopf der Wall Street, der denkt, die gan­ze Zeit inves­tiert sein zu müs­sen.” Cash zu hal­ten ist auch eine Posi­ti­on.