DAX im Schat­ten der Wall Street. War­um eigent­lich?

Andreas Mueller Aktuelles Comments

Ein ziem­li­cher Schreck zum Frei­tag, als der DAX mit deut­li­chen Kurs­ver­lus­te unter die 13.000 und wenig spä­ter auch unter die Tiefs der ver­gan­ge­nen Woche fiel. Die Mel­dun­gen dazu kamen indi­rekt von der deut­schen Poli­tik, dem star­ken Euro und gegen Abend dann aus dem Kreis um Donald Trump. Sie führ­te an der Wall Street …

DAX von der Poli­tik gefes­selt – Aus­bruch erwar­tet

Andreas Mueller Aktuelles Comments

Die Poli­tik beein­flusst immer wie­der die Bör­sen­kur­se. Wir ken­nen das von der US-​​Präsidentschaftswahl im Aus­land und auch im Inland bereits von der Bun­des­tags­wahl im Sep­tem­ber. Mit des­sen Ergeb­nis wur­den die Wei­chen für die neue Regie­rung lei­der nicht aus­rei­chend gestellt wor­den. Daher fin­den noch immer Gesprä­che und Ver­hand­lun­gen statt, die in der ver­gan­ge­nen Woche …

Wie geht es im DAX an der 13.000 wei­ter?

Andreas Mueller Aktuelles Comments

Für die Bul­len war dies kei­ne gute Woche. Es mutet fast wie ein „Déjà-​vu” in Rich­tung Okto­ber bei der Beob­ach­tung des DAX an. Dabei dach­ten sich die meis­ten Markt­teil­neh­mer zum Novem­ber­start, mit der Über­win­dung die­ser Mar­ke sei die Jah­res­en­dral­ly ein­ge­lei­tet und es gibt nur noch stei­gen­de Kur­se. Doch wenig spä­ter wur­den die Bären geweckt …

DAX trotz vie­ler Events unver­än­dert

Andreas Mueller Allgemein Comments

Im Wochen­rück­blick tat sich der DAX eher schwer. Die Rekord­jagd zu Pfings­ten konn­te nicht fort­ge­setzt wer­den ( zur Vor­wo­chen­ana­ly­se -> ). Es blieb eine fast unschein­ba­re Ver­än­de­rung von -0,06 Pro­zent auf Basis der XETRA-​​Daten ste­hen und damit ein „Null­sum­men­spiel“. Für die Fül­le an Events in der ver­gan­ge­nen Woche jedoch eine sehr sta­bi­le …

DAX-​Chartanalyse: Kor­rek­tur vor oder nach der 13.000 ?

Andreas Mueller Aktuelles Comments

Die Ral­lye setz­te sich also fort – erst zöger­lich, doch zum Wochen­aus­gang sehr mas­siv. Es war kein glo­ba­les Phä­no­men, son­dern viel­mehr eine euro­päi­sche Ral­lye. Allein bis XETRA-​Schluss im DAX konn­te die­ser um 2,24 Pro­zent zule­gen UND nach­börs­lich noch ein­mal 100 Punk­te als Bonus ver­bu­chen. War­um und wes­halb und vor allem wann kommt die Kor­rek­tur die­ser Bewe­gung, bewegt die Tra­der zum Wochen­start und ist Kern die­ser Ana­ly­se.

2017-04-30_teaser

DAX-​Chartanalyse: Kor­rek­tur nach dem All­zeit­hoch

Andreas Mueller Aktuelles Comments

In der Vor­wo­che nann­te ich par­al­lel zur Frankreich-​​Vorwahl des neu­en Prä­si­den­ten (der neu­en Prä­si­den­tin?) mei­ne Wochen­ana­ly­se „Das nächs­te Signal“ (zum nach­le­sen ->) und ziel­te dar­in auf eine grö­ße­re Bewe­gung ab. Die­se kam qua­si über Nacht und ver­stärk­te sich noch ein­mal am ers­ten Han­dels­tag der Woche. Damit gab es neben dem …

2017-04-23_teaser2

DAX-​Chartanalyse: Das nächs­te Signal

Andreas Mueller Aktuelles Comments

Die Vor­wo­che hat­te wie­der ordent­lich Vola­ti­li­tät im Gepäck. Dies gefiel den Tra­dern und kurz­fris­ti­gen Markt­ak­teu­ren, brach­te aber unter dem Strich für Anle­ger wenig Ent­wick­lungs­po­ten­zi­al. Denn der DAX leg­te im Wochen­ver­gleich um nur 0,4 Pro­zent zu, wäh­rend der Dow Jones 0,4 Pro­zent ver­lor. Eine glo­ba­le Diver­si­fi­ka­ti­on an die­sen Stel­len hät­te somit kei­ne Bewe­gung gebracht.