DAX-​Chartanalyse: Die Panik war über­trie­ben

Andreas Mueller Aktuelles Comments

Die gute Nach­richt vor­weg: Der DAX bewegt sich wie­der. Als Kehr­sei­te die­ser Vola­ti­li­tät brach­te er jedoch nicht für alle Markt­teil­neh­mer die rich­ti­gen Impul­se. Dies ist an der Bör­se jedoch nor­mal und wie im pri­va­ten Umfeld kann der DAX es eben nicht allen gleich­zei­tig Recht machen. Ein kur­zer Rück­blick und die …

2017-05-14_teaser

DAX-​Chartanalyse nach ruhi­ger Woche

Andreas Mueller Aktuelles Comments

Eine extrem lang­wei­li­ge Woche liegt hin­ter uns. Könn­te man zumin­dest den­ken, wenn man sich die schlich­te Ver­än­de­rung im DAX ansieht. Denn vom ers­ten XETRA-​​Kurs am Mon­tag bei 12.758 Punk­ten bis zum Schluss­kurs am Frei­tag bei 12.770 Punk­ten lie­gen gera­de ein­mal 12 Punk­te! Der ers­te Blick trügt aller­dings, denn es gab …

geduld-feature-image

Geduld ist eine Tugend

Fabian Allgemein Comments

Sicher ist Geduld in vie­len Lebens­be­rei­chen wich­tig. Ganz beson­ders gilt es aber die­se Tugend bei sei­nen Geschäf­ten an der Bör­se zu pfle­gen. Für die meis­ten ist das sicher nichts Neu­es – schon aber­mals haben sie die­sen Rat­schlag gehört.

schlüsselzonen-feature-image.png

Schlüs­sel­zo­nen – Key Deci­si­on Zones

Fabian Tradingwissen Comments

Den Begriff „Schlüs­sel­zo­nen” oder im Eng­li­schen „Key Deci­si­on Zones” hört man unter tech­nisch ori­en­tier­ten Tra­dern immer wie­der. Doch was genau hat es damit auf sich?

Meist han­delt es sich um bestimm­te Preis­le­vel, an wel­chen die Wahr­schein­lich­keit steigt, dass der Markt zunächst eine Pau­se ein­legt, bevor ent­we­der die Markt­rich­tung geän­dert wird oder die ursprüng­li­che Bewe­gung fort­ge­setzt wird. Meis­tens wird mit dem Begriff „Schlüs­sel­zo­ne” ein Level her­aus­ge­ho­ben, das poten­ti­ell wich­ti­ger ist, als ande­re.

gold-feature-imgage-2016-03-20

Gold und Sil­ber – Update

Fabian Aktuelles Comments

Nach unse­rem letz­ten gemein­sa­men Blick auf die COT-​​Daten der Edel­me­tal­le – Gold und Sil­ber – hat sich nicht all zu viel im Preis getan. Kurz nach unse­rem dama­li­gen Video Update hat sich Gold sta­bil hal­ten kön­nen und ist im Nach­gang noch etwas wei­ter ange­stie­gen. Sil­ber ist zunächst etwas gefal­len, konn­te …

Was Du von erfolg­rei­chen Tra­dern ler­nen kannst

Team Tradingwissen Comments

Ver­ste­he das Gesetz der gro­ßen Zah­len und wie es Ein­fluss auf Dein Tra­ding nimmt Erfolg­rei­che Tra­der lösen sich von der Bewer­tung des ein­zel­nen Tra­des. Ihnen ist egal, ob der nächs­te Tra­de ein Gewin­ner oder Ver­lie­rer wird. Sie ken­nen ihre Stra­te­gie und deren sta­tis­ti­sche Kenn­zah­len. Wird also eine erfolg­rei­che Stra­te­gie immer wie­der unter den glei­chen Vor­aus­set­zun­gen ange­wen­det, so wird mit anstei­gen­der Tra­de­an­zahl, das tat­säch­li­che Ergeb­nis sich der Wahr­schein­lich­keit der Stra­te­gie annä­hern.

Posi­ti­ons­grö­ßen­be­stim­mung aus psy­cho­lo­gi­scher Sicht

Team Tradingwissen Comments

Wir haben in der 26 Regel ein ziem­lich ein­fa­ches aber effek­ti­ves Modell auf­ge­zeigt, wel­ches ver­hin­dert, sein Kon­to in kür­zes­ter Zeit gegen die Wand zu fah­ren. Die Regel besagt unter ande­rem, dass man nie mehr als 2% von dem zur Ver­fü­gung ste­hen­den Han­dels­ka­pi­tal pro Tra­de ris­kie­ren soll­te, um sei­ne Über­le­bens­wahr­schein­lich­keit deut­lich zu erhö­hen.