Über uns

Wir haben die­se Sei­te ins Leben geru­fen, um über den
Finanz­markt und die damit ver­bun­de­nen Chan­cen,
Risi­ken und Her­aus­for­de­run­gen zu schrei­ben.

Wir wer­den Tra­des, Aus­wer­tun­gen und Ana­ly­sen ver­öf­fent­li­chen, um inter­es­sier­ten Bör­sia­nern Ide­en und Anre­gun­gen an die Hand zu geben. Ana­ly­sen, die Tra­dern Vor­tei­le einer Stra­te­gie auch auf sta­tis­ti­scher Basis auf­zei­gen, sind wohl das Wert­volls­te, was man einem Händ­ler wei­ter­ge­ben kann. Wir wol­len Tra­dern die bes­ten Infor­ma­tio­nen mit­ge­ben.

Dabei liegt es uns fern, kon­kre­te Han­dels­emp­feh­lun­gen für Stra­te­gi­en oder Wert­pa­pie­re aus­zu­spre­chen, da dies für den Ein­zel­nen kei­nen Mehr­wert erzeugt. Viel­mehr soll die­ser Blog dazu die­nen, Ide­en für den eige­nen Han­del zu kre­ieren und Ein­blick in ver­schie­de­ne Stra­te­gi­en zu erlan­gen.

Gera­de in Deutsch­land ist das Inter­es­se an wirt­schaft­li­chen Zusam­men­hän­gen und an dem, was an der Bör­se geschieht, gering. Wir sind jedoch der fes­ten Über­zeu­gung, dass sich das ändern soll­te. Jeder Ein­zel­ne wird durch höhe­re finan­zi­el­le Intel­li­genz auch zu grö­ße­rem indi­vi­du­el­lem Wohl­stand gelan­gen. Wei­ter­hin sind wir vom Wett­be­werbs­vor­teil, den „Trend Fol­lo­wing“ am Markt bie­tet, über­zeugt und möch­ten des­halb in unse­rem Blog dazu Hil­fe­stel­lung geben.

Wir von Trend​Fol​lo​wing​.de möch­ten unse­ren Teil dazu bei­tra­gen, damit vie­le sich die Bör­se als neu­es Betä­ti­gungs­feld erschlie­ßen.

Viel Spaß beim Lesen und ein erfolg­rei­ches Tra­ding wünscht

das Team von Trend​Fol​lo​wing​.de

Robert Kosma

Robert Kos­ma

 

Robert ist seit dem Jahr 1999 an der Bör­se aktiv. Im Zuge der gigan­ti­schen Bör­sen­eu­pho­rie rund um den Neu­en Markt wur­de bei ihm das Inter­es­se für den Bör­sen­han­del geweckt. Nach anfäng­lich gro­ßen Gewin­nen muss­te er jedoch kurz dar­auf im Dot­com Crash einen her­ben Rück­schlag hin­neh­men. Im Gegen­satz zu vie­len ande­ren, die dar­auf­hin der Bör­se für immer abschwo­ren, pack­te ihn der Ehr­geiz, denn er wuss­te, dass er allein für den Ver­lust ver­ant­wort­lich war. Im Fol­gen­den stu­dier­te er sei­ne Feh­ler, bau­te Kon­tak­te zu erfah­re­nen Händ­lern und Ver­mö­gens­ver­wal­tern auf und begann sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen zu ver­schie­de­nen Stra­te­gi­en zu erstel­len. Heu­te han­delt er vor­wie­gend im mit­tel­fris­ti­gen Zeit­fens­ter. Dabei han­delt er neben Futures und Akti­en auch deri­va­ti­ve Finanz­in­stru­men­te. Sein Infor­ma­tik­stu­di­um hilft dabei, daten­bank­ba­sier­te Aus­wer­tun­gen zu erar­bei­ten. Letz­te­re bil­den die Grund­la­ge für Tra­ding­an­sät­ze, die auf einem sta­tis­ti­schen Vor­teil basie­ren.

Fabian Roth

Fabi­an Roth

 

Bereits im jugend­li­chen Alter von 16 Jah­ren hat sich Fabi­an für den Bör­sen­han­del inter­es­siert. Ein­mal mit dem Bör­sen­vi­rus infi­ziert, hat er trotz vie­ler Her­aus­for­de­run­gen und Rück­schlä­ge nicht locker gelas­sen. Durch ein aus­dau­ern­des auto­di­dak­ti­sches Ler­nen und Reflek­tie­ren gelang es ihm, ein soli­des Wis­sens­fun­da­ment auf­zu­bau­en. Sein Stu­di­um der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten hat ihm gehol­fen, die Mate­rie zu ver­in­ner­li­chen. Mit sei­nen Bei­trä­gen möch­te er täg­li­chen Erfah­run­gen und Gedan­ken zur Bör­se und all­ge­mei­nen Wirt­schafts­the­men wei­ter­ge­ben. Außer­dem ist es ihm ein Anle­gen die Akti­en­kul­tur in Deutsch­land zu för­dern. Über­wie­gend han­delt er Akti­en und Optio­nen, manch­mal aber auch CFDs und Futures.