volatilitaeten-feature-template

Vola­ti­li­tä­ten wich­ti­ger Future- und Akti­en­op­tio­nen vom 01.01.2017

Robert Kosma Aktuelles Comments

Gesun­des neu­es Jahr lie­be Tra­der­ge­mein­de!

Das Team von Trend​fol​lo​wing​.de wünscht euch vor allem Gesund­heit und vie­le erfolg­rei­che Tra­des. Unser Bestre­ben ist es, dass unse­re Bei­trä­ge euch bei die­sem Vor­ha­ben eine Hil­fe sind.

Schau­en wir uns also zunächst wie­der die Akti­en­op­tio­nen (AOP) an. Hier glän­zen wie­der neue Titel mit außer­ge­wöhn­lich hoher iV und einem hohem iV Per­cen­ti­le.

Aktienoptionen AOP S&P 500

Hier glänzt beson­ders die Sys­co Corp mit gro­ßer rela­ti­ver Stär­ke und konn­te dabei das All Time High (ATH) über­win­den.

Apro­pos ATH – Ein kur­zes Recap unse­rer Tra­ding­idee von letz­ter Woche in NVIDIA zeigt, dass man als Still­hal­ter, je nach Lauf­zeit der Opti­on, ver­mut­lich schon wie­der aus dem Tra­de mit einem schö­nen Gewinn her­aus­ge­gan­gen wäre, da der Ziel­be­reich für einen ver­kauf­ten Put – nach dem Anstieg der Aktie von ca. 20% – schon erreicht wäre. Bei einem direk­tio­na­len Tra­de, über bspw. einem ein­fa­chen Kauf eines Calls, hät­te man eben­falls sehr schö­ne Gewin­ne erzie­len kön­nen. Das wäre dann aller­dings die etwas offen­si­ve­re Art so ein Set­up zu han­deln im Ver­gleich zu einem Still­hal­ter. Eine soge­nann­te Risk Rever­sal Opti­ons­stra­te­gie kom­bi­niert den Ver­kauf eines Puts auf der Unter­sei­te und den Kauf eines Calls am Aus­bruchs­punkt was in sol­chen Chart­for­ma­tio­nen eine äußerst lukra­ti­ve Tra­dingstra­te­gie sein kann.

Aktu­el­les Chart­bild von Nvi­dia Corp:

Nvidia

 

Schau­en wir als nächs­tes wie­der auf die Future Optio­nen (FOP):

Futureoptionen

Hier domi­nie­ren auf den obers­ten Plät­zen immer noch die Bonds seit der Ankün­di­gung einer mög­li­chen Zins­wen­de der FED. Aller­dings neh­men Platz 1 jetzt die Optio­nen von Kakao (CC) ein. Die­ser befin­det sich – laut Chart­bild – wei­ter­hin in einem intak­ten Abwärts­trend und lockt mit attrak­ti­ven Prä­mi­en.

 

Als letz­tes nun noch die ETFs:

ETF

Hier zeigt sich kei­ne gro­ße Ver­än­de­rung und selbst der Rank des Uti­li­ties Sek­tor ist, nach den letz­ten star­ken Kurs­an­stie­gen über alles Sek­to­ren hin­weg, inzwi­schen wie­der auf einen nied­ri­gen Platz abge­rutscht.

Soll­tet ihr Fra­gen und Anre­gun­gen zu die­sen Tabel­len haben, schreibt uns einen Kom­men­tar unten auf die­ser Sei­te. Wir wer­den so schnell wie mög­li­ch dar­auf reagie­ren. In die­sem Sin­ne wün­schen wir euch viel Erfolg bei der Aus­wahl eines inter­es­san­ten Under­ly­ings für eure Opti­ons­stra­te­gie und gute Tra­des in der kom­men­den Han­dels­wo­che!